Fritz Haugg wurde als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Auf der Kreishauptversammlung am 29.05.18 in der Gaststätte Flößerei, Sebastiani-Steg 1, 82515 Wolfratshausen, wurde nach vielen interessanten Grußworten (u.a. von der Landesvorsitzende des Liberalen Mittelstandes, Uschi Lex, dem stellv. Ministerpräsidenten a.D., Martin Zeil, FDP-Bezirksvorsitzender Axel Schmidt und dem Münchner Stadtrat und Präsidenten des Eishockeyvereins ESC River Rats Geretsried e.V., Thomas Ranft) und Rechenschaftsberichten der alte Vorstand entlastet und folgender neuer Vorstand gewählt:

Fritz Haugg als Vorsitzender

Dr. Patrick Lechner als Stellvertreter

Christian Bertl als Schatzmeister

Torsten Mohr als Schriftführer / Medienbeauftragter

Dr. Friedrich Böbel, Dr. Klaus Andrae, Günther Fuhrmann, Horst Draudt als Beisitzer

Auch wurden Dagmar Reuter und Prof. Dr. Lothar Bily zu Kassenprüfern gewählt.

Dr. Patrick Lechner, Christian Bertl, Fritz Haugg, Torsten Mohr (v.l.n.r.)

Dr. Patrick Lechner, Christian Bertl, Fritz Haugg, Torsten Mohr (v.l.n.r.)

In den Grußworten / Vorträgen des Abends wurden insbesondere folgende Inhalte angesprochen:

Die Landesvorsitzende des Liberalen Mittelstandes, Uschi Lex, sprach über den Mittelstand in Deutschland, der die meisten Ausbildungsplätze bereitstellt und dass das Handwerk nicht wegbrechen darf. Ideen zur Förderung sind Steuerentlastungen und Unterstützung mittels der Handelskammern um z.B. günstigeren Rechtsbeistand zu bekommen.

Martin Zeil, stellv. Ministerpräsidenten a.D., sprach nach lobenden Worten für Fritz Haugg die folgenden Themen an, die ihm am Herzen liegen: Stärkung der Zweckverbände für sozialen Wohnungsbau in den Regionen, statt der von der CSU favorisierten staatlicher Wohnungsbaugesellschaft. Auch stehen Digitalisierung und eine solide Haushaltsführung, indem auch Schulden getilgt werden sollten, auf der Prioritätenliste von Herrn Zeil.

Der FDP-Bezirksvorsitzender Axel Schmidt betonte, dass die FDP gute Themen und gute Kandidaten habe, um wieder in den Landtag einzuziehen und dort wieder eine gestaltende liberale Kraft zu werden.

Der Münchner Stadtrat und Präsident des Eishockeyvereins ESC River Rats Geretsried e.V., Thomas Ranft (=unser Listenkandidat), kämpft ebenso für den Einzug einer liberalen Kraft in den Landtag, wobei seine Themenschwerpunkte bei der Sportpolitik / Sportförderung liegen. Lt. Herrn Ranft gibt die Stadt München heute mehr Geld als der Freistaat für die Sportförderung aus, was in seinen Augen eine Schieflage darstellt.

Unser Landtagsdirektkandidat Fritz Haugg sprach unter anderem zur Digitalisierung und über die endgültige Anschaffung der Straßenbeitragsausbausatzung, die derzeit nur ausgesetzt ist und jederzeit wieder eingesetzt werden kann.

Unser langjähriger Kreisrat und Geretsrieder Stadtrat Günther Fuhrmann sprach über die Bildungspolitik und dass Sozialpädagogen keine Lehrer ersetzen können.


Neueste Nachrichten